Veranstaltungen

DER KLANG VON JENA № 1 »Evolution der Musik«

Sonntag, 16.10.2022 · 11:00 Uhr · Eintritt kostenfrei

Die Musik, das Leben auf der Erde, ja der gesamte Kosmos verändern sich unauf­halt­sam. In Koope­ration mit der Jenaer Philharmonie und dem Zeiss-Plane­tarium Jena begeben wir uns beim KLANG VON JENA Nº 1 auf eine Reise zum Ursprung der Musik. Wir starten mit dem Urknall, beschäf­tigen uns mit Tier­stimmen, gestalten archai­sche Klänge mit Steinen und münden im Nach­mittags­konzert im Volks­haus. Unter der Leitung von Chris­toph Altstaedt schlägt die Jenaer Phil­har­monie darin gemein­sam mit ihrem ARTIST IN RESI­DENCE, dem Schlag­zeuger Alexej Geras­simez, eine Brücke von den Urklängen zur Musik der Post­moderne und den darin aufge­worfenen Fragen unserer Gegen­wart.

Vormittagsprogramm im Phyletischen Museum

Das Vormittagsprogramm des KLANGS VON JENA № 1 „Evolution der Musik“ knüpft unter dem Motto „Anstiftungen zum Hören, Denken und Ausprobieren“ da an, wo die „Musikalische Zeitreise“ im Planetarium am Vorabend endet - mit dem modernen Menschen, seiner Fähigkeit zur Musik und ihrer daraus resultierenden Entwicklung: wir beschäftigen uns in Vorträgen, Workshops und einer musikalischen Performance unter anderem mit Tierstimmen, gestalten archaische Klänge mit Steinen, aber auch aktuelle Sounds mit dem Tablet.

 Programm

  • „Evolution der Musik“ – Interaktiver Vortrag für Familien mit Dr. Philipp Schäffler
  • „Der Kampfgesang der Grillen“ – Einblick in die Forschung mit Prof. Dr. Manuela Nowotny und Mitarbeiter*innen
  • Klänge mit dem Tablet erzeugen oder aufnehmen und manipulieren – Workshop zum digitalen Musizieren von www.app2music.de
  • Explosive Bilder im Postkartenformat entstehen mit Hilfe einer Kratztechnik (Grattage) bei der Kreativstrecke mit Alexandra Daut
  • Performance der Komposition „Stones“ von Christian Wolff durch den Grundkurs Musik des Christlichen Gymnasiums Jena

Mitwirkende

Mit Dr. Philipp Schäffler / Prof. Dr. Manuela Nowotny / Alexandra Daut / Expert*innen von app2music / Schüler*innen des Christlichen Gymnasiums Jena

 

Hinweise

Empfohlen für alle Neugierigen ab 8 Jahren

Eintritt kostenfrei